„Visionen für Schallmoos“ eröffnet am 10. März


Schallmoos – das nördliche Tor zur Stadt Salzburg – erfüllt seinen Zweck. Hinsichtlich der Entwicklung einer Identität des Bezirkes und Investition in Lebensqualität ist noch reichlich Luft nach oben. Studierende der TU Wien untersuchten den Stadtteil auf seine Probleme und Chancen. Ihre „Visionen für Schallmoos“ präsentieren sie am 10. März um 18 Uhr.

Eine der 3 Haupteinfahrtsschneisen in die Stadt Salzburg – im Norden die Vogelweiderstrasse – trennt den Stadtteil Schallmoos in zwei Teile. Historisch gesehen war der einstige „Fürstenweg“ eine veritable Allee, die heute allerdings in erster Linie vom Verkehr geprägt ist. Die gute infrastrukturelle Lage – auch durch den direkten Bahn- und Autobahnanschluss – und die zur Verfügung stehenden großen, unverbauten Flächen lockten große Betriebe in den Stadtteil. Rasch wichen Grünräume und landwirtschaftliche genutzte Flächen Gewerbegebieten. Keine einfachen Voraussetzungen dafür, einen lebenswerten und ansprechenden Stadtteil zu gestalten.

Der Stadtentwicklungsverein nimmt sich seit 2014 in über 15 Projekten den Herausforderungen des Stadtteils an – für die Entwicklung der Zukunftsvisionen für Schallmoos holte er sich Verstärkung:
Mittels eines studentischen Wettbewerbs – in Kooperation mit dem Institut für Städtebau, Landschaftsplanung und Entwerfen der TU Wien – wurden nun nach einer intensiven und ganzheitlichen Analysephase Perspektiven für den Stadtteil gewonnen. Die Studierenden erarbeiteten nach einem Intensivworkshop vergangenen Herbst in kooperativen Arbeitsgruppen sechs visionäre Arbeiten, die eine breite Befassung mit der Entwicklung Schallmoos‘ anregen sollen.

Eine besondere Attraktion der Ausstellung ist das spektakuläre, 5m² große Stadtteilmodell im Maßstab 1:1000 auf dem die mögliche Transformation des Stadtteils simuliert wird.

Kooperation: Stadtentwicklungsverein Schallmoos, TU Wien und Initiative Architektur

Veranstaltungsort: Salzburg AG, Rotunde – Bayerhamerstraße 16, Linie 21, Merianstraße, 5020 Salzburg
Ausstellungsdauer: Donnerstag, 10. März 2016 bis Freitag, 18. März 2016
Öffnungszeiten: Montag – Freitag, 8 – 16 Uhr